Kultur

Nachruf Regisseur Kim Ki-duk mit 59 Jahren gestorben

Ein Kino der Extreme

Archivartikel

Auf der Berlinale 2004 gewann er einen Golden Bären für seinen Film „Samaria“. 2012 folgte die Entsprechung in Venedig, der Goldene Löwe, für seine „Pieta“. Da war der südkoreanische Filmemacher Kim Ki-duk (Bild) auf der Höhe seines Ruhms. In „Samaria“ prostituiert sich eine Schülerin; „Pieta“ handelt von einem brutalen Schuldeneintreiber, den eine aufopferungsvolle Frau zu bessern hilft.

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1552 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema