Kultur

Pop Florence + The Machine treten vor 20 000 Zuschauern in Köln auf / Genremix bringt Lanxess-Arena zum Kochen

Ein melodischer Ruf in Richtung Unendlichkeit

Archivartikel

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 standen Florence + The Machine für die Kunst musikalischer Grenzüberschreitung. Denn im melodischen Dickicht zwischen Indie, Pop und Soul suchten sie ihren Standpunkt nie in der Abgrenzung, sondern verbanden die Kräfte der Genres – und führten den daraus entstandenen Hybriden zu Weltruhm.

Weit über die Insel hinaus machten Florence Welch und ihre

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2856 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema