Kultur

Ein wirklich schweres Buch

Archivartikel

Ich liebe dicke Bücher. Jonathan Franzens "Die Korrekturen" oder Jeffrey Eugenides "Middlesex" habe ich mit so großem Lustgewinn verschlungen wie früher als Pennäler meine Lassiter-Romane. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel: Schon nach 100 Seiten wusste ich zum Beispiel, dass John Irving, einer meiner Lieblingsautoren, mit "Bis ich dich finde" sein schlechtestes Buch abgeliefert hat. Ich

...
Sie sehen 22% der insgesamt 1826 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00