Kultur

Burgfestspiele Jagsthausen „Die drei Musketiere“ von Axel Schneider aufgeführt

Einer für alle, alle für einen

Archivartikel

1985 standen „Die drei Musketiere“ zum ersten Mal auf dem Spielplan der Burgfestspiele Jagsthausen. In den zwei folgenden Jahren wurde diese Inszenierung von Christian Quadflieg in der Fassung des einstigen Gerhart-Hauptmann-Preisträers Theodor Schübel, wieder aufgenommen. Jetzt ist im Hof der Götzenburg eine Bühnenfassung des Intendanten Axel Schneider zu sehen, der selbst Regie führt und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4223 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00