Kultur

Klassik Rheingau-Preis geht an West-Eastern Divan Orchestra

Einsatz für den Frieden

Der mit 10 000 Euro dotierte Rheingau Musik Preis ist in diesem Jahr an das West-Eastern Divan Orchestra und seinen Künstlerischen Leiter Daniel Barenboim verliehen worden. Das teilte das Rheingau Musik Festival am Freitag mit. Barenboim sei nicht nur „einer der renommiertesten Dirigenten“ unserer Zeit, sondern auch ein „großer Humanist, Freidenker und Visionär“, begründete die Jury die Entscheidung. Er ist neben dem verstorbenen palästinensischen Literaturwissenschaftler Edward W. Said und dem deutschen Kulturmanager Bernd Kaufmann einer der Mitbegründer des West-Eastern Divan Orchestras, das zu gleichen Teilen aus israelischen und arabischen Musikern besteht, und sich für friedliche Lösungen im Nahostkonflikt einsetzt. „Gerade in unserer heutigen gesellschaftlich herausfordernden Zeit wird deutlich, dass es solch bedeutende Persönlichkeiten und Projekte braucht“, heißt es in der Mitteilung weiter. 

Zum Thema