Kultur

Bildrechte Besucher hatte ohne Erlaubnis Exponate fotografiert und ins Internet gestellt / Wie Aufnahmen zugänglich gemacht werden, entscheiden Ausstellungsmacher

Engelhorn-Museen erleichtert über Gerichtsurteil

Archivartikel

Mit Erleichterung haben die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (rem) auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) reagiert: Ein Besucher hatte entgegen des Fotografierverbots Aufnahmen von Ausstellungsstücken erstellt. Zudem hatte er Katalogseiten eingescannt mit Fotos, die im Auftrag der Reiss-Engelhorn-Museen erstellt worden waren. Alles stellte auf der Internet-Enzyklopädie Wikipedia

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2578 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema