Kultur

Frankenfestspiele Röttingen Drei neue Stücke stehen im Sommer 2018 im Terminkalender

Erneut ein unterhaltsames Programm

Nach einer erfolgreichen Spielsaison 2017 und zugleich dem ersten Jahr unter der Intendanz von Knut Weber dürfen sich die Besucher im kommenden Jahr, in der bereits 35. Spielzeit, erneut auf ein höchst unterhaltsames und hochwertiges Programm freuen. Karten kann man sich ab Dienstag, 10. Oktober (Vorverkaufsstart) sichern.

Im Sommer 2018 stehen drei Stücke auf dem Spielplan der großen Freilichtbühne der Burg Brattenstein, deren Titel jedem durch Verfilmungen bestens bekannt sind: "Monty Python's Spamalot" in Deutschland bekannt als "Die Ritter der Kokosnuss", "Die Drei von der Tankstelle" und "Im weißen Rössl".

Das Musical von Eric Idle "Monty Python's Spamalot" ist ab 21. Juni 2018 zu sehen. Basierend auf dem Kultfilm des Jahres 1975, "Die Ritter der Kokosnuss", einer nicht ganz ernst gemeinten Reise der britischen Komikertruppe "Monty Python" ins Jahr 932 nach Christi. Während der Film bereits mit herrlich schwarzem Humor die Sage um König Artus auf die Schippe nahm, parodiert "Spamalot" auf unglaublich schräge Weise die Kunstform Musical. Das Nonsens-Feuerwerk besticht durch seine mitreißende Musik und gewann am Broadway drei Tony Awards, unter anderem als bestes Musical. Regie führt Knut Weber, der 2017 das Musical "My Fair Lady" von Frederick Loewe und Alan J. Lerner auf die Röttinger Bühne brachte, welches für zahlreiche ausverkaufte Spieltage sorgte.

Ab 5. Juli präsentiert die Röttinger Bühne das Schauspiel mit Musik "Die Drei von der Tankstelle" von Schulz/Frank/Heymann. Die berühmte Verfilmung mit Heinz Rühmann, Willy Fritsch und Oskar Karlweis wurde 1930 im Berliner Gloria-Palast uraufgeführt und gilt als erster deutscher Blockbuster. Unvergessen sind Melodien des bedeutenden Komponisten Werner Richard Heymann wie "Ein Freund, ein guter Freund" oder "Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen". Die Röttinger Aufführung wird mit vielen Ufa-Hits gespickt und von einer Live-Band begleitet.

Das Singspiel "Im weißen Rössl" von Benatzky/Müller-Einigen/Charell/Gilbert feiert am 12. Juli Premiere. Unvergessen, wie sich Peter Alexander 1960 in einer der beliebtesten Streifen der deutschen Filmgeschichte als Zahlkellner Leopold mutig, ausdauernd und nicht minder strategisch um die Gunst der Rösselwirtin Josepha Vogelhuber, von Waltraud Haas gespielt, bemühte. Die Frankenfestspiele Röttingen, mit ihrem einzigartigem Ambiente, der Burg Brattenstein, bieten für diesen skurrilen urlaubsromantischen Ausflug der Großstädter eine geradezu perfekte Postkartenkulisse. Ein Musiktheaterstück mit hoher Ohrwurmdichte.

Open-Air-Konzerte

Open-Air-Konzerte stehen ebenfalls wieder auf dem Spielplan 2018, darunter sind am Montag, 16. Juli, die A-cappella Band "Alte Bekannte" (Nachfolge-Band der "Wise Guys", die 2016 in Röttingen bereits zu Gast war), am Dienstag, 17. Juli, "Schmidbauer/Pollina/Kälberer" und am Mittwoch, 18. Juli, "Wolfgang Krebs & Die Bayerischen Löwen". Für alle drei Konzerte kann man neben Tickets zu den Einzelterminen auch ein vergünstigtes Kombi-Ticket erwerben. Auch der traditionsreiche musikalische Abend mit dem Ensemble der Festspiele lädt am Sonntag, 29. Juli, wieder zu einem "Festspielcocktail" ein.

Das Junge Theater zeigt nach den beiden erfolgreichen Musicalprojekten 2017 nun vom 6. bis 19. Mai 2018 Musical-Kooperationen mit gleich drei Schulen auf der Festspielbühne: mit der Realschule am Maindreieck "Kalif Storch" von Uwe Heynitz nach dem Märchen von Wilhelm Hauff, mit der Grundschule Röttingen "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar und Rainer Bielfeldt sowie erstmals auch mit dem Gymnasium Weikersheim "Szenen aus Afrika". Zur Premiere von "Eine Woche voller Samstage" ist sogar der Autor Paul Maar persönlich vor Ort und signiert bei einer Autogrammstunde. Weitere Angebote des Jungen Theaters finden Interessierte auf www.frankenfestspiele.de.

Besucher können sich in in diesem Jahr noch auf eine "Zugabe" am 14. Oktober im Gewölbekeller Röttingen mit "Swing when you're singing - Ein Abend im Zeichen des legendären Ratpack!" mit Anja Gutgesell (vocal) und Klaus Feldner (piano) freuen. Und für das junge Publikum wartet "Bambi" im Advent am 9. und 13. Dezember in der Burghalle Röttingen. Das Theaterstück für Kinder ab sechs Jahren nach dem Roman von Felix Salten zeigt die abenteuerliche, anrührende und philosophische Originalgeschichte, die in Teilen anders ist als die Disney-Version.

Das Ensemble des Theaters Schloss Maßbach wird das Stück zusammen mit Regisseur Christian Schidlowsky entwickeln und mit eigenen Theatermitteln wie einer besonderen Bewegungs-Choreographie auf der Röttinger Bühne erzählen. Im Anschluss zu "Bambi" ist ein Abstecher auf den 5. Röttinger Winterzauber (2. bis 10. Dezember, Eisbahn bis Mitte Januar) am Marktplatz möglich.