Kultur

Mozartfest Bamberger Symphoniker und Schumann Quartett boten Kontraste

Experimenteller Musikabend

Archivartikel

Ganz schön viele Musiker an einem Ort – das ist der erste optische Eindruck, der den Besucher des Kaisersaalkonzerts am Donnerstag beim Würzburger Mozartfest mit Blick auf die Bühne auffiel: Die Bamberger Symphoniker sind schon alleine ein personalstarkes Orchester, verstärkt hatten sie sich für diesen Abend abermals um Vier: Die Musiker des Schumann Quartetts, in diesem Jahr „Artiste étoile“

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4274 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00