Kultur

Der neue Film In "Das Märchen der Märchen" verquickt Matteo Garrone drei Geschichten aus Giambattista Basiles "Il pentamerone" zu einem opulenten Schaustück

Fantasy-Kino im Reich der Sinne

Archivartikel

Matteo Garrone gehört zur Generation der jungen "wilden" italienischen Filmemacher, die, stark von Pier Paolo Pasolini und Bernardo Bertolucci geprägt, sich mit (Gesellschafts-)Politik ("Reise in das Reich der Camorra") auseinandersetzen und in radikal persönlichen Filmen ("Körper der Liebe") die zerstörerischen Folgen von Zweier- und Dreierbeziehungen untersuchen. Diese beiden Grundthemen

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2855 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00