Kultur

"Enjoy Jazz"

Fast 30 Mal ausverkauft

Enjoy Jazz verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg der Zuschauerzahl um fast 18 Prozent: Zu den über 70 Veranstaltungen, darunter 58 Konzerte, der 19. Auflage des "Internationalen Festivals für Jazz und Anderes" kamen mehr als 20 000 Besucher, wie das Organisatorenteam mitteilte. 2016 waren es rund 3000 Zuhörer weniger (wozu eine Vielzahl von krankheitsbedingten Absagen beigetragen hatte, so dass "nur" 50 Konzerte und insgesamt 66 Termine stattfanden). 2013 bis 2015 hatten jeweils rund 21 000 Zuschauer das 1998 von Rainer Kern begründete Festival besucht.

Knapp 270 Künstler

Der Enjoy-Jazz-Impresario betont, dass absolute Zahlen gar nicht so aussagekräftig seien, weil die Größe der Spielstätten stark variiere: "Interessanter ist für mich die Auslastung." Und da kann Kern "höchst erfreut knapp 30 Mal" auf 100 Prozent verweisen - fast 30 Termine waren also restlos ausverkauft. Im Vergleich: Das bedeutet rund 40 Prozent ausverkaufte Termine, 2016 war es knapp ein Drittel. Insgesamt bot Enjoy Jazz 2017 bei mehr als 70 Veranstaltungen auf 25 Bühnen knapp 270 Künstler aus über 30 Ländern. Kern und sein Team blicken "mit großer Vorfreude" auf das 20. Festival 2018. Das Jubiläumsjahr beginnt mit einigen dem eigentlichen Festival im Oktober/November vorgelagerten Konzerten - etwa Silje Nergaard am 2. März 2018 im Karlstorbahnhof oder Paolo Fresu, Richard Galliano & Jan Lundgren (28. März, Stadthalle Heidelberg). jpk

Zum Thema