Kultur

Literatur „Als ich jung war“ heißt der neue, faszinierende Roman des Erzählers Norbert Gstrein

Fast alles oder eher fast nichts?

Archivartikel

„Als ich jung war, glaubte ich an fast alles, und später an fast gar nichts mehr, und irgendwann in dieser Zeit dürfte mir der Glaube, dürfte mir das Glauben abhanden gekommen sein.“ Der da spricht, der Ich-Erzähler des neuen Romans des Österreichers Norbert Gstrein, erinnert sich an seine Jugend. „Als ich jung war“ lautet der Titel des Buches schlicht, doch spürbar wird schnell, dass es hier

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4472 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema