Kultur

Festival des deutschen Films Markus Busch nimmt in Ludwigshafen den Drehbuchpreis für "Am Abend aller Tage" entgegen / Erste Auszeichnung des Autors

Fast wie eine alte Henry-James-Novelle

Archivartikel

Eine kurze E-Mail brachte dieses Filmprojekt ins Rollen. "Kauf Dir mal den neuen 'Spiegel'", stand darin. Der Absender der Botschaft war der Regisseur Dominik Graf. Der schon seit langer Zeit mit Graf vertraute Drehbuchschreiber Markus Busch empfing diese E-Mail, und im Nachrichtenmagazin "Spiegel" las er dann von jenem (Raub-) Kunstfund in München, der sich zur "Affäre Gurlitt" auswuchs -

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2913 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00