Kultur

Gedenktag: Am 1. März vor 200 Jahren wurde Frédéric Chopin in Polen geboren - wurde er einer der Großen?

Finger, die der Seele dienen

Archivartikel

Stefan M. Dettlinger

Kränkelnd ist er, fast Zeit seines Lebens. Schmächtig, schwächelnd und schwindsüchtig veranlagt, verkörpert Frédéric Chopin so ziemlich genau das Gegenbild des kraftstrotzenden Kreativheroen des 19. Jahrhunderts, als dessen Protagonisten Titanen wie Leo N. Tolstoi oder Franz Liszt gelten dürfen. Als Chopin 1831 über München und Stuttgart nach Paris reist, erobert er

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4428 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00