Kultur

Mozartfest Roberto Prossedas Auswahl an Klaviersonaten

Flucht aus dem Museum

Im eröffnenden Adagio der Klaviersonate Nummer 4 von 1774 geht die Tür zu einer schönen Welt auf. Bei Roberto Prosseda tut sie das sogar besonders suggestiv. Aber der 45 Jahre alte Italiener, der beim Mozartfest Schwetzingen die Abschlussmatinee bestreitet, will dem Publikum auch anderes vermitteln. Etwa, dass sich hinter Mozarts Paradiespforten auch Schattenreiche auftun. Dass der Komponist

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1945 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema