Kultur

Kunst Norbert Guthier spricht in Mannheim über „co_works“

Fotografie trifft Malerei

Wie das Werk am Ende aussieht, weiß Norbert Guthier nie. Seine „co_works“ sind Experimente, bei denen zwei Kunstformen Synergien eingehen, zwei Künstler eine Einheit von Fotografie und Malerei erschaffen. Guthiers Part ist die Fotografie – und Maler wie Matthias Bolz oder Carolina Himmel reagieren darauf, interpretieren das Motiv in ihrem Stil. Das Projekt hat der 65-Jährige (gebürtig aus Heppenheim und mit Atelier in Frankfurt) vor mehr als 16 Jahren ins Leben gerufen. Seit 2014 bereist er die Welt, sein mobiles Atelier hat er in einem Truck eingerichtet, der zur Zeit in Montevideo parkt; die Künstler findet er unterwegs.

Das künstlerische Zwischenergebnis dieser Reise ist derzeit in Mannheim zu sehen: Die „co_works“ sind im Congress Center Rosengarten Mannheim ausgestellt. Guthier lädt am Sonntag, 8. Dezember, 16 Uhr, zu einem Künstlergespräch, bei dem er nicht nur über sein Projekt spricht, sondern auch weitere Bilder zeigt, die während seiner Reise durch die beiden amerikanischen Kontinente entstanden sind (der Eintritt ist frei). ble

Zum Thema