Kultur

Biennale Festival eröffnet mit Konzert von NTM-Solisten

Fotografie trifft Musik

Musik und Fotografie – auf den ersten Blick scheinen das eher zwei entfernte, wenig miteinander verbundene Kulturbereiche zu sein. Und dennoch: Zur Eröffnung der diesjährigen Biennale für aktuelle Fotografie trifft eben jene Fotografie auf die vielleicht doch nicht ganz so weit entfernte Musik. Zusammen mit Orchestermusikern des Nationaltheaters eröffnet Kurator David Campany das Fotografie-Festival in Mannheim mit einem Konzert.

Am Freitag, 28. Februar, spielt das Orchester um 19 Uhr in der Kunsthalle György Ligetis „Sonate für Violoncello“ – der neue Vorsitzende der Musikalischen Akademie, Fritjof von Gagern (Bild), wirkt als Solist – und Iannis Xenakis‘ „Robonds A“. Ergänzend gibt es eine Gesprächsrunde mit Campany, Kunsthallen-Direktor Johan Holten, Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz, Landeskunstministerin Theresia Bauer sowie der Vorsitzenden der Biennale, Sabine Schirra. 

Zum Thema