Kultur

Kunst Surrealismus-Schau legt Fokus auf weiblichen Beitrag

Frankfurt zeigt Frauen

Archivartikel

Bisher waren sie vor allem als Geliebte und Musen bekannt – die Frankfurter Kunsthalle Schirn stellt sie nun erstmals als eigenständige Künstlerinnen vor: die „fantastischen Frauen“ des Surrealismus. Gezeigt werden 260 Arbeiten von 34 Künstlerinnen aus elf Ländern, die im Umfeld der Gruppe um André Breton ab den 1930er Jahren tätig waren. „Fantastische Frauen. Surreale Welten von Meret

...

Sie sehen 40% der insgesamt 994 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema