Kultur

Film Dokumentation über Jugendzentrumsbewegung

Freiheit der Verwaltung

Archivartikel

Die These, mit der uns Tobias Frindt eingangs seines Dokumentarfilms „Freie Räume“ konfrontiert, ist diese: Über die Jugendzentrumsbewegung haben „die Impulse von 68, die politischen Aufbrüche, aber auch die kulturellen Veränderungen, neuen Formen von Jugendkultur und sozialen Bewegungen“ ihren Weg in die Provinz gefunden. Letztere sei im weiteren Sinn als kleinstädtischer, ländlicher,

...

Sie sehen 20% der insgesamt 1960 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema