Kultur

Musiktheater Robert Wilson inszeniert Verdis „Otello“ im Festspielhaus Baden-Baden in Starbesetzung als unter die Haut gehende Tragödie

Frostiges Reich voller glühender Gefühlskraft

Diese 180 Minuten sind ein Ebenbild von ästhetisch-grandioser Grausamkeit. Regisseur Robert Wilson zeigt uns seinen „Otello“ zum Auftakt der Osterfestspiele in Baden-Baden nicht allein als fatales Liebesdrama zwischen Missgunst und wahnhafter Täuschung – hier zelebrieren selbst naturgewaltige Riesen wie ein gigantischer (Styropor-)Elefant freiwillig ihr Ableben. Und wir? Können nur dabei

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2713 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00