Kultur

Geburtstag Schauspielerin Victoria Principal wird 70 / TV-Karriere von US-Amerikanerin vor fast 20 Jahren beendet

Früher „Dallas“ – heute Pferde, Hunde und Ziegen

Archivartikel

Mehr als 30 Jahre liegen die „Dallas“-Zeiten für Victoria Principal zurück. Nur selten spricht „Pamela Barnes Ewing“ heute über die berühmteste Rolle ihrer Karriere. Im vorigen April machte sie eine Ausnahme. Nach dem Tod von Ken Kercheval, einem Millionen-Publikum von „Dallas“ als Cliff Barnes bekannt, tat sie ihre Trauer um den Kollegen kund. „Ich hoffe, du, Larry und Barbara schmeißen eine himmlische Party im Texas-Stil! Ruhe in Frieden, lieber Bruder“, schrieb sie auf Instagram.

In der 1980er-Jahre-Kultserie spielte sie die Halbschwester von Kerchevals Figur Cliff Barnes, dem ewig unterlegenen Rivalen von „Dallas“-Ölbaron J.R. Ewing (Larry Hagman). Barbara Bel Geddes mimte Miss Ellie, die gutmütige Mutter des J.R.-Fieslings. Hagman und Geddes sind lange tot. Principals langjähriger Serien-Ehemann Patrick Duffy, der Bobby Ewing spielte, wurde im vorigen Jahr 70 Jahre alt. Nun feiert auch sie das runde Jubiläum – am 3. Januar steht ihr 70. Geburtstag an.

Von 1978 bis 1987 war Principal die gutherzige, brünette „Dallas“-Schönheit. Die Serie brachte ihr Weltruhm und 1983 eine Golden-Globe-Nominierung als beste Drama-Darstellerin ein. Doch dann hatte sie es satt und schied aus eigenen Stücken aus. Für ihren Abgang dachten sich die Autoren einen Auto-Unfall aus, bei dem Pamela schwerste Verbrennungen erlitt. „Ich wollte ein eindeutiges Ende“, sagte sie 2018 der US-Zeitschrift „People“.

Autorin von Schönheitsbüchern

Sie wirkte in Fernsehfilmen mit, gründete ihre eigene Produktionsfirma und setzte als Geschäftsfrau und Autorin auf eine eigene Kosmetikserie und auf Schönheitsbücher. Mehr als 20 Jahre war sie mit dem Schönheitschirurgen Harry Glassman verheiratet. Die Ehe wurde 2006 geschieden. Ihre erste Ehe mit dem „Dallas“-Kollegen Christopher Skinner war 1980 schnell geplatzt.

Dem TV-Geschäft kehrte sie vor fast 20 Jahren den Rücken zu. Ihren bislang letzten Serienauftritt hatte Principal in der Seifenoper „Titans – Dynastie der Intrigen“.

Längst hat sie eine neue Aufgabe gefunden. Auf ihrer Facebookseite und auf Instagram präsentiert sie ihre kalifornische Farm, mit Pferden, Ziegen und Hunden, viele davon gerettete Tiere. Strahlend posiert sie. „Glücklich mit meinen Ziegen beim Spaziergang auf der Ranch“, schrieb sie Mitte Dezember zu einem Video. Neben dem Tierschutz engagiert sich die Schauspielerin in vielen Umweltprojekten und ist in Wohltätigkeitsorganisationen aktiv. dpa

Zum Thema