Kultur

Slime Punkrock-Klassiker fragen „Wem gehört die Angst“

Ganz alte Schule

Als die Hamburger Deutsch-Punk-Klassiker Slime sich 1979 gegründet haben, träumten die heutigen Arena-Füller Die Ärzte und Die Toten Hosen noch von einem Debütalbum. Trotzdem hat das Quintett um Frontmann „Dicken“ Joras jetzt erst ihr achtes Album aufgenommen. Aber Slime treffen schon mit dem Titel den Nagel auf den Kopf und schlagen ihn in den Zeitgeist: „Wem gehört die Angst“ ist auch der Titelsong, der nicht nur wegen der Corona-Krise brandaktuelle Fragen aufwirft. Ansonsten gibt es ganz klassische linksalternative Inhalte mit klarer Haltung gegen Brandstifter, Mitsing-Refrains über brodelnden Punk- und Wave-Rhythmen sowie leichten Ska- oder Reggae-Einlagen – ganz alte Schule eben. Nicht wahnsinnig originell, aber hörenswert – auch wenn die Hosen oder Feine Sahne Fischfilet etwas mehr Intensität ’raushauen. (Arising Empire) jpk

Zum Thema