Kultur

Gedenktag Der Jahrhundertlyriker Paul Celan, geboren am 23. November 1920, würde 100 Jahre alt

Gedichte nach Auschwitz

Weitermachen, wo man womöglich zwölf Jahre zuvor, vor Hitlers sogenannter Machtergreifung, aufgehört hatte, anschließen an bewährte Traditionen? Nach der verheerenden Naziherrschaft, der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs und dem Holocaust schien das verwehrt – auch und gerade Künstlern und Literaten. Von Kahlschlag und Stunde Null war die Rede. Und besonders die Lyrik, gleichsam Paradeform

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5427 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema