Kultur

Das neue Buch: Umstritten, provokant, bemerkenswert offen - Christoph Schlingensief schreibt über seine Krebserkrankung

Gegen die Sprachlosigkeit des Sterbens

Archivartikel

Roland Mischke

Er konnte nicht kommen. Gestern war in der Prater-Volksbühne in Berlin eine Pressekonferenz angesetzt, in der Christoph Schlingensief über seine Krebserkrankung und das Buch, das er dazu jetzt veröffentlicht hat, sprechen wollte. Doch nach einer Fernsehsendung bei Reinhold Beckmann erlitt der Regisseur einen Zusammenbruch. Nach einer Operation, bei der ihm ein Lungenflügel

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3700 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00