Kultur

Literatur Die 15. Ausgabe von Lesen.Hören lädt zu prominenten Fernsehgesichtern wie Pinar Atalay und zu literarischen Hochkarätern wie Marlene Streeruwitz

Gespräche über Politik und Pop und auch über Sex

Archivartikel

Mannheim.Gerade im Winter sagte sie noch, man habe eine „Verpflichtung, auch Leute auf die Bühne zu holen, die unser Publikum erleben möchte“. Nur mit Geheimtipps ließe sich kein sinnvolles Programm machen. Und im kommenden Jahr setzt Insa Wilke, Kuratorin des Literaturfestivals Lesen.Hören, auch auf weniger illustre Namen, was vielleicht auch der Pandemie geschuldet ist. Pinar Atalay (19.2.). Katja

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2865 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema