Kultur

Kunst: Im Heidelberger Kunstverein werden Graffiti als Kunst gezeigt - Werke, die heute gemalt und morgen überstrichen werden

Gesprühte Emotionen der Nacht

Archivartikel

Helga Köbler-Stählin

Eröffnung. Das Haus ist voll. Das Licht taghell. Smash 137 und Ruedione überspringen heute keine Mauern, kein Loch ist im Zaun, keine Sprühdosen unter der Jacke. Ihre Arbeit ist getan. "Es wäre schade", sagt der Direktor Johan Holten, "wenn man diese Ausstellung nicht hierher geholt hätte."

Der Heidelberger Kunstverein habe sich in der Vergangenheit mit dem neu

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3412 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00