Kultur

Peter Horton zu Gast im Capitol

Gesungene Poesie und ein Schmunzeln

Archivartikel

Weiß ist er geworden - auf dem Kopf. Weise ist er geblieben - im Kopf. Peter Horton, der Sänger und Poet, begeisterte im Mannheimer Capitol. Nicht nur mit seinen Liedern und Aphorismen. Auch mit seiner Gitarre, die für ihn (anders als bei vielen Kollegen) nicht als Begleitklampfe dient, sondern als eigenständiges Instrument, deren Saiten er virtuos beherrscht.

Ins Capitol waren nicht

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4159 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema