Kultur

Corona Staatsministerin sieht Kulturbranche weiter in Gefahr

Grütters ruft zur Hilfe auf

Die Corona-Krise setzt die europäische Kulturszene aus Sicht von Kulturstaatsministerin Monika Grütters weiterhin besonders unter Druck. „In der Kultur schlägt das Herz Europas. Der gesamte Kulturbereich in Europa – und damit auch Europa selbst – steht vor der größten Herausforderung der letzten Jahrzehnte“, sagte die CDU-Politikerin am Montag während eines Treffens der EU-Kulturminister.

Künstlerinnen und Künstler, Kultureinrichtungen und Unternehmen der Kulturwirtschaft seien nicht nur diejenigen, die durch das Herunterfahren des öffentlichen Lebens besonders hart betroffen seien. „Sie sind auch diejenigen, die besonders langfristig betroffen sind. Der Kultur- und Kreativsektor braucht deshalb unsere Unterstützung.“ Zudem seien „Regelungen mit Augenmaß“ notwendig, um die Kultur in Europa am Leben zu erhalten. 

Zum Thema