Kultur

„Die Räuber“ Studio Beisel zeigt eine „reale Fiktion im Mannheimer Stadtraum“

Häufiger Wechsel von Spielebenen

Archivartikel

Wer hat jetzt alles kaputtgemacht? Karl oder Franz Moor? Kajetan Skurski und Laurenz Raschke? „Wir haben einfach zu viel riskiert“, lässt sich Karl/Skurski durch die verriegelte Tür seines Büros vernehmen. Und Franz/Raschke hat in seinem angrenzenden, zellenartig anmutenden Start-up-Trakt eben noch einen Luftballonhund modelliert. Und eine Blume, Amalia, hat er sie genannt, wie die Nichte des

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2365 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema