Kultur

Schauspiel Mannheims einstiger Hausautor Thomas Köck zeigt den Abschluss seiner „Klima-Trilogie“ als Uraufführung im Werkhaus

Haltlos zwischen Feuer und Eis

Archivartikel

Herrlich, diese Zeit der Entspannung. Vorbeiziehende Landschaften, ein gutes Buch, eine Tasse Kaffee aus dem Bordrestaurant... Menschen, die eher selten im Zug reisen, können auch bei 230 km/h gefühlte Entschleunigung erfahren. Doch sie scheint sich abzunutzen. Thomas Köck könnte ein Lied davon singen, hat aber ein Stück darüber geschrieben. Der angesagte Jungdramatiker, der in der Saison

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4284 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00