Kultur

Pop Black Castle Festival in Mannheim gestartet

Hart und finster

Archivartikel

Mit düsterer Härte ist das erste Black Castle Festival im Mannheimer Maimarktclub in seine Premieren-Runde gestartet: Am Eröffnungsabend des zweitägigen Musikfests für die Schwarze Szene gaben sich unter anderem die Gothic- und Industrial-Rocker von Nox Interna, das Dark-Metal-Projekt Schwarzer Engel und die Neue-Deutsche-Härte-Formationen Ost+Front und Stahlmann vor geschätzt einigen Hundert Zuschauern die Ehre.

Auch der Humor ist schwarz

Dabei überzeugten insbesondere die Headliner Stahlmann um Frontmann Martin Soer mit dunkel-musikalischer Durchschlagskraft und geradliniger Härte. Die Berliner Gruppe Ost+Front sorgte zudem mit theatral-makaberem Maskenspiel und schwarzem Humor für unterhaltsame Showeffekte. Insgesamt standen an beiden Tagen 17 Szene-Bands auf dem Konzertprogramm des Festivals, das von einem Mittelaltermarkt vor den Club-Toren und Auftritten der Feuerakrobatin Chandra Witchfire begleitet wurde.