Kultur

Literatur regional Andrea Willigs Debütroman „Die Eule“

Heidelberg in vier Jahrzehnten

Archivartikel

Die Geschichte beginnt scheinbar ruhig: Clea bittet ihre Mutter Toni, die Protagonistin des Romans „Die Eule“, am letzten Tag vor ihrer Abreise nach Barcelona das rote Buch „Mama, erzähl mal“ auszufüllen. Zwei Semester sei sie weg, zwei Semester lang solle Toni über den schönsten Tag ihrer Kindheit, ihre Träume und über Cleas verstorbenen Vater schreiben.

Wochen vergehen, das Buch liegt

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2005 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema