Kultur

Pop Handmade Moments spielen an der Alten Feuerwache

Heilsame Klänge

Archivartikel

Anna Moss und Joel Ludford haben sich selbst geheilt – mit ihrer dritten Platte „Paw Paw Tree“, unzähligen Konzerten in den USA und ihrer zweiten Europa-Tournee. Ihre Leichtigkeit ist wieder da, am Freitag auf der Sommerbühne vor der Alten Feuerwache. Am 21. Mai 2016 zerschellte der umgebaute Schulbus des Duos Handmade Moments bei einem Unfall. Und mit ihm ihr Zuhause, ihre Instrumente, Pläne.

Über Politik und Klimaschutz

Peu à peu setzten die Künstler die Bauteile ihres Schaffens wieder zusammen. Schrieben neue Songs, über die Menschen, über Politik und Klimaschutz, über die Heilung unserer Gesellschaft und des Planeten. Sie verliehen ihrer Musik eine tiefere Ebene, ohne ins Melancholische abzudriften. Sie frästen die künstlerisch gestalteten Überreste aus dem Metall ihres „Bus-Bus“. Und heilten durch einen Genre-Mix aus Jazz, Südstaaten-Einflüssen und Folk. „Ich sehe Dinge nicht mehr als selbstverständlich an. Alles ist endlich, innerhalb eines Moments kann sich alles verändern“, sagt Moss.

Moss und Ludford feiern mit ihrem Publikum in Mannheim knapp zwei Stunden das Leben, multi-instrumental, begleiten ihren Gesang mit dem Saxofon, dem Banjo, der Tuba oder der Akustikgitarre. Und erzeugen dabei die Tongewalt einer mehrköpfigen Band. Sie spielen den gleichnamigen Titelsong ihres Albums „Paw Paw Tree“, singen vom ökologischen Raubbau. Sie erzählen mit „Eye in the Sky“ Geschichten von der Drogenkrise in den USA und sorgen mit „This is Your Captain Speaking“ für ein wohlig-warmes Bauchgefühl. Rund 350 Besucher hören sich die Cover-Songs „The Tide Is High“ (The Paragons/Blondie) und „Stand by Me“(Ben E. King) an, die Handmade Moments auf ihre ureigene Weise, nuanciert und minimal-instrumentiert interpretieren.

Lange nachdem die Bühne leer ist, Louis Armstrongs „What a Wonderful World“ verklungen ist, steht Ludford vor der Bühne, bläst seine Tuba, tanzt, umringt von einer kleinen Menschentraube. Seine Musik hat etwas Heilsames an diesem Abend, an dem einer seiner Sätze nachklingt: „We’re still healing.“ 

Zum Thema