Kultur

Jazz Pat Metheny glänzt auf seinem ersten Album seit sechs Jahren hochvirtuos, das Orchester liefert nur Sättigungsbeilagen

Hoffnung im Schatten Donald Trumps

Archivartikel

Nun hat die Verärgerung über Donald Trump auch den ewigen Sonnyboy Pat Metheny erreicht. Man hört es seiner fast immer wohltönenden Musik nicht an – aber der US-Gitarrist, der auch mit 65 noch die Aura eines College-Boys verbreitet, ist seit jeher einer der politisch am meisten bewussten Musiker der Jazzszene.

Und so ist „From This Place“, sein erstes Album seit sechs Jahren, von der

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2608 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema