Kultur

Der neue Film „Ein verborgenes Leben“ rollt die Biografie des Bauern und Kriegsdienstverweigerers Franz Jägerstätter auf

Hommage an einen Helden

Archivartikel

„Der Fall Jägerstätter“ hat 1971 in Österreich für reichlich Aufregung gesorgt. Grund war der TV-Film von Axel Corti – im Kino unter dem Titel „Die Verweigerung“ –, ein Dokudrama, in das er Spielszenen einmontierte. Zu Wort kamen unter anderem die Witwe des titelgebenden Bauern, Freunde sowie Dorfbewohner seiner oberösterreichischen Heimatgemeinde St. Radegund, die sich an den Nonkonformisten

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4346 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema