Kultur

Serie Rudolf Probst vermittelte wichtige Werke an die Kunsthalle - nun soll ein Buch an den Mannheimer Galeristen erinnern

Im Kaleidoskop der Moderne

Archivartikel

"Entdeckungsfreude, Überzeugungskraft und Freiheitsgefühl", im Grunde genommen sei es genau das, so schrieb Rudolf Probst einmal, was einen guten Kunsthändler ausmache. Der Maler Emil Nolde formulierte es so: Für ihn sei Probst der einzige Galerist, der seine Kunst nicht nur wegen des Geldes verkaufe - sondern aus Überzeugung. Der Wahl-Mannheimer Probst (1892-1958) war Kunsthistoriker,

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4600 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00