Kultur

Pop Lana Del Rey veröffentlicht mit "Honeymoon" ihr drittes Studioalbum - das "Sad Girl" klingt leidend, psychedelisch und legt nur starke Lieder vor

Im Klangparadies der lasziven Melancholikerin

Archivartikel

Das fängt ja gut an. Fast wie Wagner, Richard Wagner, das Operngenie. Über einem dämonisch-tiefen F-Brummen schrauben sich Geigen ätherisch in blendend-stratosphärische f-Moll-9-Höhen empor und sorgen für fast tinnitusartige Beklemmung. Man kennt das von einsamen Momenten aus dem "Ring des Nibelungen", etwa wenn Siegfried den Walkürefelsen erklimmt und sein "Selige Öde auf Sonniger Höh'!"

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3256 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00