Kultur

Mainfranken Theater Würzburg Shakespeares "Was ihr wollt" komisch-turbulent und ein bisschen melancholisch / Nie war das Stück aktueller als heute

Im Tollhaus der Selbstverliebtheit

Archivartikel

Sigrid Herzog hat Shakespeares Schauspiel "Was ihr wollt" für das Mainfranken Theater Würzburg als unterhaltsam-komische und unterschwellig melancholische Verwechslungskomödie inszeniert. Kein leichtes Unterfangen bei einem über 400 Jahre alten Stück mit sperrigen englischen Texten, die Elisabeth Plessen übersetzte und Regie und Dramaturgie (Frank Zipfel) in eine noch besser verdauliche

...
Sie sehen 7% der insgesamt 6530 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00