Kultur

Das neue Buch Der Roman "Engel des Vergessens" der Bachmann-Preisträgerin Maja Haderlap strotzt vor Schönheit und Großartigkeit

Intelligente Worte zur Gegenwart

Archivartikel

"Zelezna Kapla" steht auf dem Ortseingangsschild von Bad Eisenkappel im südlichsten Winkel Österreichs. Hier ist Maja Haderlap vor 50 Jahren geboren, die kürzlich den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt gewonnen hat. Sie hatte einen Auszug aus dem jetzt erschienenen Roman "Engel des Vergessens" vorgelesen, der in dieser zweisprachigen Gegend spielt.

Es ist eine

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3371 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00