Kultur

Prozess Gegendarstellung in „Woche der Frau“ unrechtmäßig

Jauch unterliegt

Archivartikel

Eine inhaltlich offen formulierte Frage auf dem Titelblatt einer Zeitschrift löst keinen Gegendarstellungsanspruch aus. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem gestern veröffentlichten Beschluss (Az.: 1 BvR 442/15) und gab damit dem Klambt-Verlag recht. Das Unternehmen mit Sitz in Speyer hatte sich dagegen gewehrt, dass der Fernsehmoderator Günther Jauch eine

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1184 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00