Kultur

Salzburger Festspiele Premiere des prestigeträchtigen Dauerbrenners jährt sich an diesem Samstag zum 100. Mal / Inszenierung von Michael Sturminger zum Jubiläum

„Jedermann“ im hohen Alter moderner denn je

Archivartikel

„Jeeedermaaann“ – die schaurigen Rufe von den Türmen der Salzburger Altstadt und von der Festung Hohensalzburg, die den „reichen Mann“ aus selbstzufriedener Feierlaune jäh herausreißen und ihn ans nahe Ende gemahnen, gehören zum Bestand der Salzburger Festspiele. Genau genommen gäbe es das größte Musik- und Theaterfestival der Welt gar nicht ohne den seit 1920 gespielten Dauerbrenner von Hugo

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2723 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema