Kultur

Auszeichnung Mannheimer Musiker erhält neuen Jazzpreis

Joss Turnbull wird geehrt

Archivartikel

Der erstmals vergebene Kathrin-Preis, benannt nach der 2016 verstorbenen Heidelberger Jazzsaxofonistin Kathrin Lemke, geht an den Mannheimer Percussionisten Joss Turnbull. Das hat das Jazzinstitut Darmstadt mitgeteilt.

Es vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit Lemkes Mutter, dem Internetportal jazzpages.de und dem Magazin „Jazzthetik“. Der Preis ist nicht dotiert, er besteht aus einer vollfinanzierten Werkstattwoche. In deren Verlauf wird Turnbull im Mai 2019 ein eigenes Projekt erarbeiten und am 24. Mai 2019 in Darmstadt bei einem Konzert vorstellen.

Turnbull, inzwischen in Köln lebend, hat Percussion an der Mannheimer Musikhochschule studiert. Er wurde als Mitglied der Ethno-Jazzgruppe Lebiderya bekannt und erhielt 2015 ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg. Am 12. November 2018 tritt Turnbull bei Enjoy Jazz mit Claus Boesser-Ferrari und anderen in der Alten Feuerwache Mannheim auf. gespi