Kultur

Auszeichnung Die Leipziger Buchmesse gibt die 15 Nominierten für den Buchpreis bekannt – Feridun Zaimoglu ist in der Kategorie Belletristik dabei

Jury lobt Macht der Sprache und Bilder

Archivartikel

Mit seinem Roman über die Weltgeschichte aus der Sicht von zehn Frauen geht der frühere Theaterdichter am Nationaltheater Mannheim, Feridun Zaimoglu, ins Rennen um den Preis der Leipziger Buchmesse. „Die Geschichte der Frau“ gehört zu einem der fünf Nominierten in der Kategorie Belletristik, wie die Veranstalter gestern mitteilten. Der Roman finde die hinter den Stimmen der Männer verborgenen

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2110 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00