Kultur

Kä Pardøng!

Archivartikel

Heer, habda denn neischde Bleedsinn vunnde Schdrooßebøhner schunn gsehe?“ sachd de Häbädd alsa in die Wärdschafd kummt. „Ärschdämol sacht ma Tach!“, sag isch, weil de Häbäd, wønna die Dier noikummt, so dud, als wära schunn ewisch do unnäm dobei a gønz egal iss, ob die Ønnere grad middä im Satz sinn. „Hajoo, Morsche allaseits, isch rädd vunn de Schdroßebøhn. Wissder, was do vønne druff schdeht,

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1784 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema