Kultur

Serie "Demokratie heute?" Direkte Bürgerbeteiligung in der Schweiz / Populistische Ausreißer wie Minarettverbot dennoch selten

Keine Angst vor dem Volk

Archivartikel

Die Deutschen haben es Helmut Kohl zu verdanken, dass es die harte D-Mark nicht mehr gibt. Der damalige Bundeskanzler läutete im Dezember 1992 mit seinem Ja zum Maastrichter Vertrag den Abschied von der geliebten Währung ein - das Volk wurde nicht gefragt. Und wäre es gefragt worden, gäbe es heute keinen Euro. Im Vergleich dazu ist es in der Schweiz ganz anders gelaufen: Im selben Jahr 1992

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4290 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00