Kultur

Theater Bühnenverein sucht neuen Präsidenten

Khuon gibt sein Amt ab

Archivartikel

Der Deutsche Bühnenverein braucht einen neuen Präsidenten. Theaterintendant Ulrich Khuon gebe das Ehrenamt nach einer Amtszeit ab, teilte der Verein am Dienstag in Köln mit. Der 69-jährige Khuon ist seit 2009/2010 Intendant des Deutschen Theaters in Berlin und stand seit 2017 an der Spitze des Branchenverbands. Zuvor wirkte er unter anderem in Hamburg und Konstanz.

Khuon, 1951 in Stuttgart geboren, sei ein Glücksfall für den Bühnenverein gewesen, sagte nun der geschäftsführende Direktor Marc Grandmontagne laut Mitteilung. „Er ist ein großer Kommunikator, ein Kenner der Theaterlandschaft und der Politik, ein hervorragender Zuhörer, ein guter Moderator und eine wirkungsmächtige Stimme für die Theater und Orchester.“

Nachfolge per Briefwahl

Eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger soll nun per Brief gewählt und zur Jahreshauptversammlung am 21. November vorgestellt werden. Wegen der Pandemie findet das Treffen digital statt. Nach einer Zwangspause im Frühjahr sind Theater derzeit wieder vorübergehend geschlossen, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen.

Zum Thema