Kultur

Das Interview Stefanie Kleinsorge über ihr Ende im Port 25 und die neue Aufgabe als Kulturbereichsleiterin in Ludwigshafen

Kleinsorge will von Ludwigshafen aus "Relevanz erzeugen“

Archivartikel

Im Juli hat Stefanie Kleinsorge im Mannheimer Port 25 - Raum für Gegenwartskunst noch das Diskursprojekt „Kunst ist zwecklos!“ veranstaltet, nun ist klar, dass die aus Düsseldorf stammende Kunsthistorikerin und Religionswissenschaftlerin dort als Leiterin aufhört. Ab Februar 2020 wir die 1963 geborene Managerin die Kulturbereichsleitung der Stadt Ludwigshafen übernehmen.

Frau

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5270 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema