Kultur

Würth-Literaturpreis Anke Laufer auf dem ersten Platz

Knappe und präzise Erzählweise

Archivartikel

Im Rahmen einer Matineé ist am Sonntag, 24. Juli, der mit insgesamt 7500 Euro dotierte 22. Würth-Literaturpreis verliehen worden. Das Thema der Ausschreibung hatte die Autorin Juli Zeh während der Tübinger Poetik-Dozentur im November 2010 gestellt. Es lautete: "Rosa ist das Grau der Optimisten."

164 Texte waren eingereicht worden. Anke Laufers Geschichte "Am Klippenrand" erzielte den mit

...
Sie sehen 26% der insgesamt 1545 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00