Kultur

Würth-Literaturpreis Anke Laufer auf dem ersten Platz

Knappe und präzise Erzählweise

Archivartikel

Im Rahmen einer Matineé ist am Sonntag, 24. Juli, der mit insgesamt 7500 Euro dotierte 22. Würth-Literaturpreis verliehen worden. Das Thema der Ausschreibung hatte die Autorin Juli Zeh während der Tübinger Poetik-Dozentur im November 2010 gestellt. Es lautete: "Rosa ist das Grau der Optimisten."

164 Texte waren eingereicht worden. Anke Laufers Geschichte "Am Klippenrand" erzielte den mit

...
Sie sehen 26% der insgesamt 1545 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00