Kultur

Literatur Autorin Sabine Kobel aus Forst an der Weinstraße veröffentlicht Roman / Außergewöhnlich dynamischer Erzählstil trifft auf Persiflage-Elemente und Regionalität

Koffer voller Liebe, Sex, Hass und Tod

„Es ist Zeit für deine Beichte, Vera.“ Protagonistin Vera ist mit einem Kunsthändler mit Sadomaso-Vorliebe im Hotelzimmer gelandet – unfreiwillig. Der Grund dafür: Ihre Leidenschaft, fremde Koffer zu stehlen. Die Kofferkleptomanie bringt die Hauptfigur in Sabine Kobels neuem Roman „Die Koffer der Anderen“ von einer Bredouille in die andere.

Schon zu Beginn wird man geradezu in die

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3028 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema