Kultur

Tanz Im Theater Felina-Areal feiert „Holy Cow“-Premiere

Konflikte um die Werte

Archivartikel

Es ist gar nicht so einfach, aufzubrechen und sich auf ein neues Terrain zu begeben. Das Gewohnte, Vertraute hält fest wie ein Magnet und gibt Sicherheit. Gleichzeitig umwölkt das Alte ein gewisser Alltagsmief. Gehen oder bleiben, ist die Frage? In der Tanzproduktion „Holy Cows“ (Heilige Kühe), die jetzt im Theater Felina-Areal Premiere feierte, gelingt es Tobias Weikamp gleich zu Beginn auf

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1804 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema