Kultur

Auszeichnung Autor Navid Kermani erinnert in seiner Dankrede zum Friedenspreis in Frankfurt an die islamische Tradition und appelliert an Politik und Zivilgesellschaft

"Krieg in Syrien notfalls militärisch beenden"

Archivartikel

Der deutsch-iranische Autor Navid Kermani hat eindringlich an die internationale Gemeinschaft appelliert, den Krieg in Syrien und dem Irak zu beenden. Dazu seien entschlossenere diplomatische und möglicherweise auch militärische Schritte notwendig, sagte der 47-jährige Orientalist gestern in der Frankfurter Paulskirche vor fast 1000 Besuchern, wo der Schriftsteller den Friedenspreis des

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3126 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00